text
Das war seine schönste Niederlage

Kempten / St. Mang: Passend zum 11.11., war am Samstagabend der Kampfverlauf beim 20:18 Heimsieg der Kotterner Ringer.

Dass die Kotterner die richtige Einstellung im Abstiegskampf haben, zeigte sich bereits im ersten Kampf. Ein hochmotivierter Pierre Sulzer lies seinem Gegner keine Chance und sorgte mit einem überlegenen Punktsieg für die 4:0 Führung. Wie gut der Zusammenhalt bei den Ringern ist, bewies im Schwergewicht Jan-Martin Brosk. Er sprang für Vincent Graf ein, obwohl er heuer weder trainiert noch gekämpft hat. Dem entsprechend musste er auch einen 4er abgeben. Doch dann sagte sich Nico Neumann in 61 kg freistil, was Pierre Sulzer kann, kann ich auch, er gewann technisch überlegen. Dass die beiden Nachwuchsringer 8 Punkte machen, damit hatte niemand gerechnet. Als dann Alexander Tropmann in 98 kg griechisch kampflos einen weiteren 4er bekam, stand es schon 12:4. Diesen, aus St. Manger Sicht, bereits sensationellen Punktestand verbesserte im letzten Kampf vor der Pause Michal Hauser in 66 kg griechisch. Seine Würfe waren geradezu eine Demonstration seines Könnens und somit stand es 16:4 für Kottern.

Nach der Pause konnten die Oberpfälzer auf 16:8 verkürzen, da Sebastian Wiederhold zu schwer war. In 71 kg freistil, zeigte Alex Bögel, bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison einen begeisterten Kampf. Um so größer war für ihn dann die Enttäuschung, dass er beim Punktestand von 6:7 geschultert wurde. Nun stand es nur noch 16:12. Es lag jetzt an Dominik Hauber, in 80 kg griechisch, diesen Supervorsprung (16:4 zur Pause), nicht noch zu vergeigen. Er vergeigte gar nichts, passend zum Fasching war dieser 23-Sekunden Kampf. Dominik`s Angriff wurde gekonntert, doch im Kontern, konterte er zurück und schulterte seinen Gegner, es war einfach verrückt. Somit hatten die Kotterner 20 Punkte und ein Unentschieden sicher. Das es noch mehr würde, damit rechnete eigentlich niemand mehr. Denn im nächsten Kampf, in 75 kg griechisch, betrat mit Roman Glab, Chams`s Topathlet die Matte. Alles andere, als ein 4er für Cham, war praktisch undenkbar. Doch Robert Schneider bewies wieder einmal, wie toll er heuer in Form ist. Er hielt 6 Minuten lang voll dagegen und Glab musste froh sein, mit 8:5, noch 2 Punkte zu holen. Somit war klar, Kottern gewinnt. Robert Schneider war trotz Niederlage der Star des Abends. Wie gesagt, es war die schönste Niederlage seines Lebens. Es spielte dann auch keine Rolle mehr, dass im letzten Kampf, in 75 kg freistil, Tobias Trunzer einen 4er zum 20:18 Endstand abgeben musste. Der Jubel in der Halle war geradezu überschwenglich, denn mit einem Sieg hatte nach der 27:7 Auswärtsniederlage eigentlich niemand gerechnet. Es hat sich wieder einmal bestätigt, mit der richtigen Einstellung und Taktik (ganz wichtig, alle 10 Gewichtsklassen waren besetzt), ist im Sport alles möglich.

Diese Seite mit Freunden teilen - Social Networking
Trainingszeiten
  Dienstag Donnerstag
Kinder und Jugend 18:00 - 20:00 18:00 - 20:00
Männer 20:00 - 22:00 20:00 - 22:00
Trainingsstätte

Gustav-Stresemann-Schule
Hanebergstraße 34
Kempten, Sankt Mang

Kontakt
  Name Telefon
1. Vorstand Bernd Eschbaumer 0831 5123099
2. Vorstand
Angelo Perri 0831 52378935
Trainer Männer Dominik Hauber 0151 50995870
Jugendleiter Thomas Wörmann 0831 5655241